Zum Inhalt springen
Holzminden, Göttinger Symphoniker Foto: Sabine Tippelt

14. Januar 2020: Sabine Tippelt besucht Neujahrskonzert des Kulturvereins Holzminden

Schlagwörter
Auf Einladung des Kulturvereins kam das Göttinger Symphonie Orchester nach Holzminden, um in der ausverkauften Stadthalle ein Neujahrskonzert unter dem Titel „Feuerwerk“ zu geben. Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD) war unter den Zuhörern.

„Was für ein grandioses Neujahrskonzert des Göttinger Symphonie Orchesters in Holzminden“ postete Sabine Tippelt später auf Facebook. Die gespielten Stücke waren vor allem Kompositionen Dvoráks und Smetanas. Recht ungewöhnlich für ein Neujahrskonzert war, dass kein Walzer gespielt wurde. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Es gab begeisterten Applaus für den neuen Chefdirigenten der Göttinger Symphoniker, Nicholas Milton. Auch der Solocellist Valentino Worlitzsch überzeugte das Holzmindener Publikum mit Tschaikowskis Pezzo Capriccioso.

Sabine Tippelt war voll des Lobes für Milton und Worlitzsch: „Der Cellist Valentino Worlitzsch war fantastisch. Aber auch der neue Chefdirigent Nicholas Milton wusste das Publikum mitzunehmen. Ein wunderbarer Abend und ich freue mich schon auf nächstes Jahr.“

Vorherige Meldung: Sabine Tippelt besucht die Jahreshauptversammlung der FFW Delligsen

Nächste Meldung: Sabine Tippelt besucht Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Delligsen

Alle Meldungen