Liebe Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Holzminden,

ich freue mich Sie auf meiner Internetseite begrüßen zu können. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über mich und meine Arbeit, sowie aktuelle Meldungen über Veranstaltungen und Termine in unserer Region.

Politik findet nicht im luftleeren Raum statt, sondern ist Bestandteil unserer Gesellschaft und kann nur im ständigen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern gelingen. Ich möchte daher jede und jeden ermutigen, sich mit mir in Verbindung zu setzen wenn sie Fragen, Probleme, Wünsche, Kritik oder Ideen haben.

Ihre
 

 
Tippelt Unter Neu

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Besuch aus dem Wahlkreis – Sabine Tippelt empfängt Reisegruppe im Niedersächsischen Landtag

50 Personen aus den Orten Delligsen, Eschershausen, Hehlen, Hohenbüchen, Holzen und Stadtoldendorf besuchten am Donnerstag die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt im Niedersächsischen Landtag. Unter den Gästen der SPD-Bürgermeisterkandidat der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf Alexander Müller sowie die letztjährige „The Voice Kids“ Siegerin Sofie Thomas. mehr...

 
 

CDU-Landwirtschaftsministerium zieht Fördergelder aus der Region Weser-Leine ab – Tippelt erwartet Erklärungen: „Wie die Landes-CDU mit unserer Region umgeht, ist schwer nachzuvollziehen“

Als Reaktion auf eine Pressemitteilung des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums und durch Gespräche am Rande des Plenums, nach denen das CDU-geführte Landwirtschaftsministerium den Förderschlüssel für den ländlichen Raum zuungunsten der Region Leine- Weser verändern möchte, fordert die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt das Ministerium auf, diese Entscheidung mit aktuellen Zahlen zu belegen. mehr...

 
 

Tippelt: Frauen müssen in allen Branchen und auf allen Ebenen gleichberechtigt arbeiten können!

Die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt stellt zufrieden fest, dass das Niedersächsische Gleichstellungsministerium im Rahmen seiner frauenspezifischen Arbeitsmarktprogramme eine neue Förderrunde für das Programm „Förderung der Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt" (FIFA) startet. Dafür stehen über einen Zeitraum von maximal zwei Jahren etwa 3 Millionen Euro aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung. mehr...