Zum Inhalt springen
Tippelt Portrait quer Foto: Tippelt

26. Januar 2024: Sabine Tippelt: 103,6 Millionen Euro für Investitionen in Niedersachsens ÖPNV – 196.000 Euro Landesförderung für zwei Omnibusse im Landkreis Holzminden

Schlagwörter
Mehr Bushaltestellen, mehr Busse und größere Barrierefreiheit – auch in diesem Jahr fördert das Land den öffentlichen Personennahverkehr weiter auf hohem Niveau.

Im Landkreis Holzminden wird die Beschaffung von 2 Omnibussen für die Reisedienst Neumann GmbH unterstützt. Von den Gesamtkosten von 590.000 Euro werden voraussichtlich 196.000 Euro durch das Land Niedersachsen übernommen.

„Das sind gute Neuigkeiten für alle Nutzerinnen und Nutzer der Öffis. Mit dem Geld werden zeitnah zwei neue Busse beschafft, die die Attraktivität des Nahverkehrs in unserem Landkreis verbessern“, sagt die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt. „Zusammen mit der Weiterführung des bundesweit gültigen Deutschlandtickets, ist das ein weiterer Baustein für ein verbessertes ÖPNV-Angebot in unserer Heimat. Klar ist aber auch, es gibt noch einiges zu tun.“

Insgesamt beteiligt sich das Land mit 103,6 Millionen Euro an rund 300 Nahverkehrsprojekten. Im Einzelnen umfasst das ÖPNV-Jahresförderprogramm 2024 vier Programmteile: das ÖPNV-Flächenprogramm (größere Bushaltestellen, Straßenbahn- und Stadtbahnprojekte, Echtzeitinformationssysteme, usw.), das SPNV-Flächenprogramm (Schienenpersonennahverkehr), das ÖPNV-Bushaltestellenprogramm sowie das ÖPNV-Busbeschaffungsprogramm.

Vorherige Meldung: Delligsen im Kampf um Alfelder Krankenhaus dabei

Nächste Meldung: JHV FF Grünenplan

Alle Meldungen