Zum Inhalt springen
Neuer Vorstand UB Holzminden 2021 Foto: SPD UB Holzminden

10. November 2021: Sabine Tippelt mit großer Mehrheit als Vorsitzende bestätigt

Die bisherige Vorsitzende des SPD Unterbezirks Sabine Tippelt wurde auf dem Unterbezirksparteitag mit großer Mehrheit für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt.

Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden ihre beiden bisherigen Stellvertretungen Daniela Wichmann und Kai Zimmermann sowie die Schriftführerin Claudia Diener-Wohner. Neu im Vorstand des SPD Unterbezirks ist Manuela Schäfer als Kassiererin.

In ihrem Bericht über die Arbeit der SPD auf Kreisebene während der vergangenen zwei Jahre gab Sabine Tippelt einen kurzen Überblick über die wesentlichen Veranstaltungen der letzten Zeit. Besonders verwies sie auf den Zukunftsworkshop mit rund 50 Teilnehmenden im Dorfgemeinschaftshaus Arholzen. Hier wurden wichtige Fragen zur Weiterentwicklung der SPD diskutiert und mögliche Zukunftswege überlegt.

Durch die Corona-Pandemie musste das Parteileben und die Kommunikation für eine lange Zeit auf die digitale Arbeit umgestellt werden. So war fand im April 2021 eine online durchgeführte Diskussionsveranstaltung mit Karin Logemann zum sogenannten „Niedersächsischen Weg“ statt, die auf große Resonanz stieß. In einer weiteren digitalen Veranstaltung tauschten sich die Parteimitglieder mit Hanna Naber über das Layout für die Kommunalwahlen in Niedersachsen aus; so konnte anschließend der Wahlkampf im gesamten Landkreis professionell und einheitlich durchgeführt werden.

Die Kommunalwahl und die Bundestagswahl im September 2021 waren für die SPD ein großer Erfolg. „Im ganzen Kreisgebiet und in vielen Gemeinden ist es uns mit einem engagierten Wahlkampf gelungen, tolle Ergebnisse einzufahren und in vielen Bereichen Wählerstimmen hinzuzugewinnen“, so Tippelt. Der von der SPD unterstütze Bürgermeisterkandidat Christian Belke für Holzminden siegte überzeugend direkt im ersten Wahlgang. Als ebenfalls sehr erfreulich hob Sabine Tippelt das Wahlergebnis für Sebastian Rode hervor, der sich in der Stichwahl mit einem großen Vorsprung gegen die bisherige Amtsinhaberin durchsetzen konnte und nun Bürgermeister der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle ist.

Auch der SPD-Direktkandidat für den Bundestag, Johannes Schraps, wurde mit beeindruckender Mehrheit wiedergewählt und vertritt die Region Holzminden weiterhin in Berlin. „Wir können daher mit breiter Brust in die kommenden fünf Jahre gehen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Zukunft des Landkreises aktiv mitgestalten“, so Tippelt abschließend.

Ein weiterer Bericht, den der Parteitag entgegennahm, war der des Geschäftsführers der SPD Kreistagsfraktion, Fiedel Lages. Als zentrale Schwerpunkte der vergangenen zwei Jahre der Arbeit im Kreistag beschrieb er u.a. die Bereiche: Öffentlicher Personennahverkehr (Stichworte: Jugendfreizeitticket, Sozialticket, Tarifreform mit Verbesserung der Preisstruktur für alle), Regionales Raumordnungsprogramm (ein Stichwort hier: Problemfeld Windenergie) und die Entwicklung der künftigen Schulstruktur (Stichworte: Rückgang der Schülerzahlen, zu viele sanierungsbedürftige Räume, Stärkung der Attraktivität von Schulangeboten im Landkreis).

Wie auf Parteitagen üblich, wurde die inhaltliche Arbeit begleitet von Neuwahlen. Neben dem Unterbezirksvorstand mit Sabine Tippelt als Vorsitzender standen Wahlen für etliche Funktionen innerhalb der Parteiorganisation auf der Tagesordnung.

Schließlich erfolgte am Ende der Veranstaltung die Verabschiedung von aktiven Parteimitgliedern, die dem künftigen Unterbezirksvorstand nicht mehr angehören werden. Von Sabine Tippelt besonders geehrt wurden Horst Maiwald aus Stadtoldendorf und Friedel Lages aus Rühle. „Beide“, so die Vorsitzende, „haben sich über sehr viele Jahre mit viel Energie und Verlässlichkeit für die SPD im Unterbezirk Holzminden eingesetzt!“

Vorherige Meldung: Demonstration gegen Versalzung der Weser

Nächste Meldung: Rassegeflügelschau in Lüerdissen

Alle Meldungen