Zum Inhalt springen
Foto: Sabine Tippelt

1. November 2018: Sabine Tippelt besucht Richtfest der Tagesklinik des Albert-Schweitzer-Therapeutikums

Am Donnerstag war es soweit. Gemeinsam mit 120 Gästen feierte man beim Albert-Schweitzer-Therapeutikum in Holzminden das Richtfest der neuen Tagesklinik. Insgesamt entstehen in dem Neubau 13 teilstationäre Plätze für Kinder und Jugendliche. Gleichzeitig entstehen dadurch auch 13 neuen Arbeitsplätze. Dies führt zu der erfreulichen Nachricht, dass im nächsten Sommer über 100 Mitarbeiter in der Einrichtung beschäftigt sein werden.

Das neue Gebäude wird unter anderem Plätze für Ergo-, Moto und Kunsttherapie sowie Spiel- und Gruppentherapie bieten. Aber auch Ruhe- und Entspannungsräume gehören dazu. Darüber hinaus sollen auch Spiel, Sport und Bewegung nicht zu kurz kommen.

Unter den Gästen des Festes weilte auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt, die sich schon seit Jahren für das Albert-Schweitzer-Therapeutikum einsetzt. „2016 hat der Landtag beschlossen den Neubau mit zwei Millionen Euro zu unterstützen. Nun stehen wir hier vor dem Rohbau und können uns darauf freuen, dass im nächsten Sommer alles fertig ist. Ich finde das Geld vom Land ist hier hervorragend investiert“, so Tippelt.

Vorherige Meldung: Herbstsalon des Kunstkreises Holzminden im Weserrenaissance Schloss Bevern

Nächste Meldung: Sabine Tippelt: Land fördert Katastrophenschutz im Landkreis mit Neufahrzeug

Alle Meldungen