Zum Inhalt springen
Homepage Foto: Sabine Tippelt

12. Juni 2015: Sabine Tippelt besucht Münchhausenpreis Verleihung 2015

Am Freitag fand im Gasthaus Mittendorf in Buchhagen die alljährliche Verleihung des Münchhausenpreises statt. Als zweite Frau, nach Evelyn Hamann konnte sich in diesem Jahr Annette Frier über den Preis freuen. Als bisher jüngste Preisträgerin wird sie zudem in die Geschichte eingehen.

Die Wahl fiel in diesem Jahr nicht ohne Grund auf Frier. In der Jury war man sich einig, dass ihre künstlerische Begabung eben genau mit diesem Preis geehrt werden müsse. Auch Friers Mann, ihre Mutter und ihre Schwester waren bei der Verleihung anwesend. Des Weiteren hielt Joachim Kosack, der Geschäftsführer der UFA FICTION-UFA Fernsehproduktion eine beeindruckende Laudatio. Frier selbst, die den Preis von Bodenwerders Bürgermeisterin Elke Perdacher und dem Stiftungsvorsitzenden der Sparkasse Weserbergland, Thomas Greef entgegen nahm, überzeugte anschließend mit einer Standup Comedy Einlage.

Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt war unter den Besuchern der Preisverleihung und sprach im Anschluss von einer würdigen Preisträgerin und einem gelungen Abend.

Vorherige Meldung: Sondermittel des Bundes endlich für die Ortsumgehung Negenborn einsetzen

Nächste Meldung: Sabine Tippelt: Land bringt weitere Unterstützung für Kommunen auf den Weg – ein gutes Gesetz zur Förderung kommunaler Investitionen.

Alle Meldungen