Zum Inhalt springen
Lesen Foto: Sabine Tippelt

15. März 2021: Sabine Tippelt besucht der Arche St. Dionys in Stadtoldendorf

Auf Einladung des Leiters Klaus Melching, hat die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt am Donnerstag die Arche St. Dionys in Stadtoldendorf besucht.

Hintergrund des Besuches war die Unzufriedenheit mit dem neuen Kindertagesstättengesetz. Das Diakonische Werk hat in den vergangenen Wochen eine Protest-Aktion auf die Beine gestellt, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Kindergärten in dem ganzen Gesetzt aus ihrer Sicht deutlich zu kurz kommen. Aus diesem Anlass hatte man insgesamt 450 Protest-Postkarten im Landkreis Holzminden verteilt. 300 davon sind nun ausgefüllt zurückgekommen und wurden von Klaus Melching an Sabine Tippelt übergeben. Der Wunsch dahinter ist, dass Tippelt diese mit nach Hannover in den Landtag nimmt.

„Ich werde mich kümmern, weil das Anliegen nachvollziehbar ist, die Themen, bei den sich die Kindergärten im Stich gelassen fühlen, müssen in die nächste Gesetzgebung mit aufgenommen werden“, so Tippelt. Die Landtagsabgeordnete ergänzt dazu aber auch, dass man letztlich realistisch schauen muss, was alles finanzierbar ist und erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass seit dem 01.08.2018 keine Gebühren mehr für die Betreuung von Kindergarten-Kindern gezahlt werden müssen.

Vorherige Meldung: Rede im Februar-Plenum

Nächste Meldung: Plenarbrief März 2021

Alle Meldungen