Zum Inhalt springen
Hameln Tippelt Weil Albig Foto: Sehr geehrte Frau Hasse, ich hatte soeben einen Anruf eines Einwohners aus dem Landkreis Holzminden, der sich im Namen seiner Schwester gemeldet hat, die seit Anfang Dezember in der Reha-Einrichtung „Am Meer“ in Bad Zwischenahn gewesen ist. Folgender Sachverhalt: Die Dame war seit 03.12.2020 in der Einrichtung. Am 09.12 kam eine neue Patientin dazu, bei der im Anschluss eine Corona-Infektion festgestellt wurde. Am Morgen des 12.12 war diese Dame dann schon nicht mehr beim gemeinsamen Frühstück. Andere Reha-Patienten, wie auch besagte Frau aus dem Landkreis Holzminden wurden daraufhin ohne Corona-Test aus der Einrichtung verwiesen und mussten die Heimreise antreten. Auf Nachfrage beim Gesundheitsamt Ammerland wurde sinngemäß die Auskunft erteilt, dass dies doch alles nicht so schlimm sei. Die Dame aus Holzminden sitzt nun zu Hause in Quarantäne. Wäre es nicht logischer gewesen, dass die Menschen, die Kontakt zu der Corona-Infizierten hatten, in Quarantäne in der Einrichtung in Bad Zwischenahn geblieben wären, statt sie teilweise durch halb Niedersachsen zu karren? Ich würde mich freuen, wenn Sie diesem Sachverhalt einmal nachgehen könnten und uns Rückmeldung geben. In meinen Augen ist (zumindest nach den Erzählungen) hier nicht so gehandelt worden, wie es die aktuelle Situation eigentlich verlangt. Für nähere Informationen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Sabine Tippelt (m.) und Torsten Albig (l.) gratulierten Stephan Weil zu seinem tollen Ergebnis bei der Wahl zur Landesliste.

7. Juli 2012: Sabine Tippelt auf Platz 28 der Landesliste gewählt

Auf der Landesvertreterversammlung am vergangenen Samstag in Hameln, wurde die Holzmindener Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt auf Platz 28 der SPD – Landesliste gewählt. Erfreut zeigte sich Tippelt über die Verbesserung von Platz 31 im Jahr 2008, auf Platz 28. Ihr Ziel bleibt jedoch, den Wahlkreis Holzminden direkt zu gewinnen.
Hameln1 Foto: Sabine Tippelt
Sabine Tippelt und die Delegierten des SPD-UB Holzminden, Wilhelm Busshoff und Rudi Hansmann, während der Landesvertreterversammlung

Auf Platz 1 der Liste landete, mit einem Ergebnis von 98,95 Prozent, der Spitzenkandidat der niedersächsischen SPD, Stephan Weil. Sabine Tippelt gratulierte ihm, gemeinsam mit dem schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig, zu seiner Wahl. Stephan Weil, der gleichzeitig Landesvorsitzender der SPD ist, kommt am 27. Juli nach Holzminden und wird gemeinsam mit Sabine Tippelt und Vertretern der hiesigen SPD den Wahlkreis erkunden.

„In den letzten 4 Jahren habe ich mich, getreu meinem Motto `näher am Menschen`, intensiv für die Belange der Menschen im Landkreis Holzminden eingesetzt und war immer vor Ort. Ich habe vor, die Stimme unserer Region in Hannover mit einem Direktmandat noch lauter zu machen“ sagte Tippelt. Besonderes Augenmerk wird die Landtagsabgeordnete bei ihrem Wahlkampf auf die Bedürfnisse des ländlichen Raums legen. Dieser werde laut Tippelt immer weiter abgehängt. „Die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen in ganz Niedersachsen muss in den nächsten fünf Jahren eines der zentralen politischen Themen werden“ sagt Sabine Tippelt und meint damit vor allem wohnortnahe ärztliche Versorgung, den Ausbau der Infrastruktur und des ÖPNV, sowie die Anpassung des schulischen Angebots. Zu diesem Zweck plant die Vorsitzende des SPD – Unterbezirks – Holzminden eine Reihe von Dialogveranstaltungen. Auf diesen will sie sich, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, ein noch besseres Bild von den Bedürfnissen in den verschiedenen Sektoren machen. Darunter sind Veranstaltungen zu den Themen Finanzen, Senioren und Gesundheit, Schule und Kita, sowie eine Veranstaltung zum Ehrenamt. „Diese Veranstaltungen sollen uns helfen, Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger aufzunehmen und sie in unser Regierungsprogramm einzubringen. Die Politik gegen die Menschen in unserem Land hat ausgedient. Ich stehe für eine Politik mit den Menschen“, so Tippelt.

Vorherige Meldung: Absolventenverabschiedung an der HAWK in Holzminden

Nächste Meldung: 24 Stunden von Stadtoldendorf ein voller Erfolg

Alle Meldungen