Zum Inhalt springen
Freiwillige Feuerwehr Ammensen Foto: Sabine Tippelt

6. Dezember 2011: Freiwillige Feuerwehr Ammensen besucht Niedersächsischen Landtag

Am vergangenen Dienstag besuchten die Freiwillige Feuerwehr Ammensen sowie zahlreiche Gäste aus dem Flecken Delligsen den Niedersächsischen Landtag in Hannover. Die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD) hatte die aus ihrer Heimat stammende Gruppe eingeladen, um sich direkt vor Ort von der Arbeit einer Landespolitikerin und der Struktur des Parlamentes informieren zu können. Den insgesamt 48 Gästen bot sich dadurch die Möglichkeit sich rund um die Liegenschaften des Landtagsgebäudes und der Geschichte des niedersächsischen Landesparlamentes informieren zu können und dabei die Abläufe der politischen Arbeit im Parlament näher kennen zu lernen.

In Hannover angekommen begrüßte Sabine Tippelt ihre Gäste und informierte sogleich über die einzelnen Stationen ihres bevorstehenden Besuches. Dabei sollte die Gruppe nach einer anfänglichen Einführung in den Niedersächsischen Landtag ebenfalls der Plenarsitzung beiwohnen können und sogleich ihre Abgeordnete am Rednerpult erleben. Zunächst wurde allerdings der Einleitungsfilm gezeigt an den sich der Besuch der parallel stattfindenden Plenarsitzung anschloss.


Danach konnte das erlebte in einer gemütlichen Runde diskutiert und besprochen werden. Die gut gelaunte Gruppe aus dem Flecken Delligsen begab sich dafür in den großen Sitzungsaal der SPD-Fraktion, wo sie sich zunächst bei einem kleinen Imbiss stärken konnten. Hiernach bestand die Möglichkeit zur Diskussion mit ihrer Abgeordneten.

Im Abgeordnetengespräch zeigte sich dann auch sogleich das große Interesse der Besuchergruppe am politischen Geschehen und auch an der Position, die Sabine Tippelt in ihrer vorher gehaltenen Rede im Plenum zum Thema Kulturtourismus bezogen hatte. Hierbei konnte die Landtagsabgeordnete ihre parlamentarische Arbeit sowie die Frage nach den politischen und organisatorischen Abläufen innerhalb des niedersächsischen Landesparlamentes, sowie zur Beratung der verschiedenen Anträge erläutern. Es entstand eine gesellige Runde die der Landtagsabgeordneten viel Freude bereitete. Das große Interesse an den Themen konnten die Besucher dann noch im persönlichen Gespräch vertiefen.


Die Landtagsabgeordnete bedankte sich abschließend bei der Freiwilligen Feuerwehr Ammensen und den zahlreichen Gästen für Ihr kommen, bevor sich die Besucher gegen 19.30 Uhr auf den Heimweg machten.

Vorherige Meldung: Der Ausbau muss kommen!

Nächste Meldung: Plenarrede "Kulturtourismus stärken - Niedersachsens Regionen zusammenbringen"

Alle Meldungen