Zum Inhalt springen
Ltbesuch Jugendl.jpg

1. November 2013: Engagierte Jugendliche aus der Kirchengemeinde St. Marien besuchen Sabine Tippelt im Landtag

Am vergangenen Donnerstag besuchten 12 Kinder und Jugendliche aus der Kirchengemeinde St. Marien die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt in Hannover. Diese hatte die Gruppe zum Dank für ihre bei der 72 Stunden Aktion geleisteten Arbeiten, in den Landtag eingeladen.

Kinder und Jugendlichen hatten sich im Juni 2013 an der bundesweiten 72Stunden Aktion beteiligt, die Sabine Tippelt als Projektpatin begleitete. Während der 72 Stunden haben die Jugendlichen vielen Familien in Delligsen, Duingen, Alfeld, Winzenburg und Umgebung bei der Garten- und Hausarbeit geholfen und so Spenden in Höhe von 844€ für die Flutopfer 2013 gesammelt.

In Hannover erwartete die Gäste aus Alfeld zunächst ein Informationsfilm über die Geschichte der Politik in Niedersachsen. Dabei ging es sowohl um die Prinzipien und Praktiken der Demokratie, als auch um den Bau des Landtagsgebäudes und seine durchaus wechselhafte Nutzung. Beim folgenden Besuch einer Debatte im Plenarsaal, konnten die Kinder und Jugendlichen dann auch einmal live erleben, wie Demokratie in der Praxis ausgestaltet und praktiziert wird. Im Anschluss daran, lud Tippelt ihre Gäste noch zu einem kleinen Imbiss und Getränken ein. Hier erklärte Sie Ihre verschiedenen Aufgaben als Abgeordnete, Ausschussvorsitzende und Mitglied im Landtagspräsidium.

Sabine Tippelt bedankte sich auch noch einmal ausdrücklich für die tolle Arbeit, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 72 Stunden Aktion geleistet haben. „Ihr habt Euch an einer großartigen Sache beteiligt und habt selbstlos vielen Menschen geholfen. Dafür möchte ich Euch sehr herzlich danken“, so Tippelt.

Vorherige Meldung: Die wichtigsten Themen und Beschlüsse der Plenarwoche

Nächste Meldung: Sabine Tippelt besucht IG Metall Mitgliederehrung in Buchhagen

Alle Meldungen