Zum Inhalt springen
Dorferneuerung
v.l: Ernst August Wolf, Sabine Tippelt und Jörg Ebeling

7. Dezember 2012: Dorferneuerung in Hehlen

Mühlenstraße wird nach siebenmonatiger Sanierung feierlich freigegeben
Dorferneuerung150
Bürgermeister Harald Jacob beim symbolischen Scherenschnitt

Unter den Augen vieler Bürgerinnen und Bürger wurde am Freitag die Mühlenstraße in Hehlen offiziel wieder für den Verkerh freigegeben. In der siebenmonatigen Bauzeit wurden neben der Mühlenstraße selbst auch der Mühlengraben und der Durchlass des Baches unter der Mühlenstraße saniert. Alle Beteiligten zeigten sich mit dem Ergebnis hochzufrieden. So stellte Architekt und Planer Dr. Christoph Schwahn fest "Hier ist ein neues Ortszentrum, ein Kleinod entstanden". Auch Bürgermeister Harald Jacob fand ausschließlich positive Worte über das Endergebnis der Baumaßnahme und dankte allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Die stellvertretenden Landrätin Sabine Tippelt war ebenfalls vor Ort und machte deutlich, dass Dorferneuerungsmaßnahmen auch weiterhin unterstützt werden müssen, da sie auch für die heimische Wirtschaft eine enorme Wichtigkeit haben und außerdem die Lebensqualität der Menschen in den ländlichen Regionen verbessern.

Zum Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung gab Bürgermeister Harald Jacob die Mühlenstraße mit dem Scherenschnitt durch das symbolische Band wieder für den Verkeher frei. Danach gab es dann für die anwesenden Bürgerinnen und Bürger bei winterlichen Temperaturen noch heiße Getränke und Bratwurst vom Grill.

Vorherige Meldung: Neueröffnung des SoVD-Büros in Delligsen

Nächste Meldung: 90-jähriges Jubiläum des gemischten Chores Lauenförde

Alle Meldungen