Zum Inhalt springen
Tippelt Sabine 960

17. Juni 2014: 1 Million Euro für das Schloss in Fürstenberg

Mit insgesamt 44 Millionen Euro aus EU – Mitteln fördert das niedersächsische Wirtschaftsministerium 80 touristische, wirtschaftliche und regionale Wachstumsprojekte in Niedersachsen. Rund eine Million hiervon soll in das Schloss Fürstenberg fließen. Hier wird die Modernisierung und Umgestaltung des Schlossmuseums gefördert.

Die heimische SPD – Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Niedersächsischen Landtag Sabine Tippelt zeigte sich darüber hochzufrieden. „Mit diesem Geld aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) und dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) können wir in unserer Region einen wichtigen Schritt nach vorne und in Richtung Arbeitsplatzsicherung gehen“, so Tippelt. Außerdem betonte sie, dass für die nächste Förderperiode 2014-2020, die neue Niedersächsische regionale Investitionsstrategie umgesetzt wird. Dies ist erforderlich um künftig reduzierte EU – Fördermittel noch mehr am Bedarf auszurichten. Kern hierbei wird es sein, dass es erstmals ein Multifondsprogramm geben soll, damit die Fördermittel zielgenauer, statt wie bisher in vier unterschiedlichen Programmen eingesetzt werden. „Die rot-grüne Landesregierung will nicht mehr nach dem Gießkannenprinzip fördern, sondern kontinuierlich, bedarfsgerecht und zielgenau“, so Tippelt abschließend.

Vorherige Meldung: Landkreis Holzminden erhält drei Millionen Euro vom Land Niedersachsen

Nächste Meldung: Sabine Tippelt zu Besuch beim 140-jährigen Jubiläum der FFW Negenborn

Alle Meldungen