Sabine Tippelt besucht Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Varrigsen

Jhv 2015
 
 

Am Samstag fand in Varrigsen die alljährliche Jahreshauptversammlung des Heimatvereins statt. Mit dabei auch in diesem Jahr die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt. In seiner Begrüßung blickte der Vorsitzende Hans Werner Raabe auf das vergangene Jahr zurück und berichtete über die vielen Veranstaltungen. Unter anderem hatte man Tagesausflüge zum Kyffhäuser und nach Duderstadt unternommen. Darüber hinaus war man gemeinsam mit den TTV Varrigsen und der FFW bei der diesjährigen Ferienpass Aktion an der Hasenwinkelhütte aktiv. Selbige hatte man mit umfangreichen Arbeiten in diesem Jahr saniert.

 

Sabine Tippelt bedankte sich in ihrem Grußwort für die hervorragende Arbeit, die im vergangenen Jahr wieder einmal verrichtet wurde und bezeichnete den Varrigser Heimatverein darüber hinaus , als ein leuchtendes Vorbild, wenn es darum geht Verantwortung zu übernehmen.

„Ihren Vereinszielen werden sie hervorragend gerecht. Auch in diesem Jahr gab es wieder einiges zu tun und zu unternehmen.  Zum Beispiel haben Sie das Dach der Hasenwinkelhütte erneuert. Es fanden Tageswanderungen und  Kuchen essen in gemütlicher Runde statt. Und natürlich kam auch die Traditionspflege nicht zu kurz. Danke für Arbeit in und für Varrigsen, liebe Aktive des Heimatvereins. Wir sind froh, dass wir sie haben“, so Tippelt zum Abschluss ihrer Rede.

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.