Rohbau des ersten Bauabschnittes gerichtet - Sabine Tippelt besucht Feierlichkeiten

Richtfest Khhol
 
 

Das Agaplesion Krankenhaus Holzminden kann sich über den ersten wichtigen Meilenstein des Ausbaus freuen. Am Freitag feierte man gemeinsam mit vielen geladenen Gästen das Richtfest des ersten Bauabschnittes. Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt, die sich immer wieder für die zukunftsorientierte Aufstellung des Krankehauses eingesetzt hatte, war vor Ort.

 

Geschäftsführer Marco Ellerhoff nutzte die Gelegenheit sich bei allen Menschen, dies sich für den Ausbau starkgemacht hatten zu bedanken und erklärte die Gründe für den Ausbau. So sie es auf Grund des demographischen Wandels dringend nötig neue Plätze zu schaffen. Folglich befinden sich im erneuerten C-Trakt zwei neue Pflegestationen mit je 25 Betten und eine neue Intensivstation mit 14 Plätzen. Dies sind drei Plätze mehr, als vor dem Ausbau.

Die Gesamtkosten des ersten Bauabschnittes, durch den der C- Trakt, mit zwei neuen Etagen insgesamt 1200m² an Grundrissfläche dazu gewinnt belaufen sich auf 10,5 Millionen Euro. "Eine Summe, die absolut richtig investiert ist", so Sabine Tippelt abschließend.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.