Sabine Tippelt liest am 11. Bundesweiten Vorlesetag im DRK Kindergarten Grünenplan

Vorlesetag
 

Foto:Mareike Ehlers

 

Am heutigen 21.11.2014 fand zum 11. Mal der bundesweite Vorlesetag statt. Initiatoren sind die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Auch für die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD) ist es eine Selbstverständlichkeit am bundesweiten Vorlesetag teilzunehmen. „Lesen und Vorlesen unterstützt die Entwicklung unserer Kinder auf eine besonders unterhaltsame und soziale Weise. Es macht Spaß, fördert Konzentrationsfähigkeit, Kreativität und Vorstellungsvermögen", so Tippelt.

 

 In diesem Jahr besuchte sie den DRK Kindergarten in Grünenplan. Bevor sie allerdings zur Freude der Kinder aus dem Buch "die einsame Giraffe" vorlas, machte sie sich ein Bild vom Kindergarten und informierte sich bei den Erziehrinnen über aktuelle Auslastung und Personalsituation. Frau Baraniak  wies daraufhin, dass die Einrichtung mit derzeit 65 Kindern komplett belegt sei. 15 Kinder sind  in der Krippenbetreuung, während weitere 50 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren den Kindergarten besuchen.

Danach lauschten die Kinder gespannt der Geschichte, die die Abgeordnete vortrug. Hierbei ging es um eine Giraffe, die auf Grund ihrere Größe keine Freunde hat und nur selten Gehör bei den andern Tieren findet. Das ganze ändert sich, als einestages eine Flut alle bedroht. Mit ihrer Größe rettet die Giraffe die anderen Tiere und wird somit zur Heldin.

Sabine Tippelt machte anschließdend deutlich, dass sie den bundesweiten Vorlesetag für eine sehr wichtige und gelungene Institution hält, an der sie mittlerweile zum siebten Mal   teilgenommen hat. "Gerade in der heutigen Zeit, in der das Lesen von Büchern immer mehr in den Hintergrund gerät ist es wichtig, schon den Kleinsten zu zeigen wie schön lesen und vorlesen sein kann", so  Tippelt.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.