Demenz – WG in Polle eingeweiht

Demenz-wg
 
 

Am Samstag wurde in Polle eine Demenz – WG eingeweiht. Mit viel Geduld und Ausdauer haben hier zwei Schwestern ihrem Elternhaus eine neue Zukunft gegeben. Die Idee dahinter ist es Demenzkranken und alten Menschen die Möglichkeit einer alternativen Wohnform zu bieten.

 

Tabea Stoffers von der Uni Siegen übernahm die Begrüßung und gewährte dabei Einblicke in die Krankheit Demenz, während Pflegedienstleiter Hauko de Boer über das Konzept, der im Rahmen der Dorferneuerung mit 70.000 Euro aus dem Landwirtschaftsministerium geförderten  Einrichtung erzählte.

Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt und Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer kamen gern zu der Einweihung. Tippelt sprach im Anschluss von einem sehr interessanten Projekt, das sicherlich unterstützend zur Erhaltung unserer ländlichen Region beiträgt.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.