Neujahrsempfang der Stadt Stadtoldendorf

Tippelt Sabine 960
 
 

 

Am Donnerstag war Sabine Tippelt zu Gast beim Neujahrsempfang der Stadt Stadtoldendorf im „Haus am Eberbach“. Organisiert und ausgerichtet wurde die Veranstaltung in diesem Jahr nicht nur von der Stadt selber, sondern auch von der Homburg Schule. Deren Schulleitung ging in einem kurzen Vortrag auf das pädagogische Konzept und die Vorteile der Schule ein. Der Bürgermeister ging in seinen Grußworten unter anderem auf die Schuldebatte und die Nachnutzung des Charlottenstifts ein. Außerdem hob er lobend das große Engagement der Elternratsvertreterinnen hervor, die sich sehr stark für die Schule in Stadtoldendorf einsetzen. Für die musikalische Untermalung im „Haus am Eberbach“ sorgten unter anderem Hein Brüggen an der Gitarre sowie Thomas Frenser an der Violine. „Ich komme immer wieder gerne zum Neujahrsempfang in Stadtoldendorf. Hier kann man gut sehen, was alles möglich ist, wenn man sich sozial engagiert“, so Sabine Tippelt nachdem gelungenen Neujahrsempfang.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.