Dorferneuerung in Hehlen

Dorferneuerung
 

v.l: Ernst August Wolf, Sabine Tippelt und Jörg Ebeling

 

Mühlenstraße wird nach siebenmonatiger Sanierung feierlich freigegeben

Dorferneuerung150

Bürgermeister Harald Jacob beim symbolischen Scherenschnitt

Unter den Augen vieler Bürgerinnen und Bürger wurde am Freitag die Mühlenstraße in Hehlen offiziel wieder für den Verkerh freigegeben. In der siebenmonatigen Bauzeit wurden neben der Mühlenstraße selbst auch der Mühlengraben und der Durchlass des Baches unter der Mühlenstraße saniert. Alle Beteiligten zeigten sich mit dem Ergebnis hochzufrieden. So stellte Architekt und Planer Dr. Christoph Schwahn fest "Hier ist ein neues Ortszentrum, ein Kleinod entstanden". Auch Bürgermeister Harald Jacob fand ausschließlich positive Worte über das Endergebnis der Baumaßnahme und dankte allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit. Die stellvertretenden Landrätin Sabine Tippelt war ebenfalls vor Ort und machte deutlich, dass Dorferneuerungsmaßnahmen auch weiterhin unterstützt werden müssen, da sie auch für die heimische Wirtschaft eine enorme Wichtigkeit haben und außerdem die Lebensqualität der Menschen in den ländlichen Regionen verbessern.

Zum Abschluss des offiziellen Teils der Veranstaltung gab Bürgermeister Harald Jacob die Mühlenstraße mit dem Scherenschnitt durch das symbolische Band wieder für den Verkeher frei. Danach gab es dann für die anwesenden Bürgerinnen und Bürger bei winterlichen Temperaturen noch heiße Getränke und Bratwurst vom Grill.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.