Zum Inhalt springen
N Foto: Tippelt

27. September 2019: Sabine Tippelt (SPD) begrüßt den Kultusetat für das Jahr 2020: 7,2 Milliarden Euro für Kitas, Schulen und Berufsbildung

Mit einem erstmaligen, deutlichen Sprung über die Marke von sieben Milliarden Euro plant das Niedersächsische Kultusministerium für das Jahr 2020, wie Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne am heutigen Freitag bei der Einbringung des Haushaltsplanentwurfs für 2020 im Kultusausschuss erläuterte. Auf rund 7,2 Milliarden Euro steige der Kultusetat, sagte Tonne. Dies sei ein Aufwuchs um 474 Millionen Euro im Vergleich zu 2019.

Der Anteil am Gesamthaushalt des Landes Niedersachsen mache im kommenden Jahr 20,7 Prozent aus. Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD) zeigte sich hocherfreut über die Erhöhung des Kultusetats für 2020: „Jeder Euro ist gut investiert, weil das Geld der Bildung und Ausbildung der Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen zu Gute kommt“, sagte Tippelt.

Vorherige Meldung: Feuerwehrbericht 2018 weist Rekordzahlen bei Nachwuchsmitgliedern und Frauen in der Niedersächsischen Feuerwehr auf. Sabine Tippelt (SPD) sieht positives Signal für die Zukunft

Nächste Meldung: Sabine Tippelt nimmt an Menschenkette auf der Holzmindener Brücke teil

Alle Meldungen