Zum Inhalt springen
Foto: Sabine Tippelt

1. Mai 2017: Sabine Tippelt besucht Kundgebung des DGB auf dem Holzmindener Marktplatz

Über 220 Männer und Frauen waren am Montag dem Ruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes gefolgt und versammelten sich auf dem Holzmindener Marktplatz. Darunter auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt und ihr Kollege Ronald Schminke aus Hannoversch Münden.

Schminke, selbst Gewerkschaftler bei der IG Bau machte in seiner Rede, die unter dem Motto des DGB „Wir sind viele. Wir sind eins“ stand, deutlich, dass gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen gekämpft werden muss und wir alle gegen den Rechtspopulismus in Europa zusammenstehen müssen. Weiter hob Ronald Schminke die Einführung des Mindestlohns positiv hervor, wenn er auch anmahnt, dass dieser noch zu niedrig sei. Im weiteren Verlauf waren auch die Weserversalzung sowie die Verkehrsanbindung des Landkreises Holzminden Thema der Rede. Schminke lobte dabei seine Kollegin Sabine Tippelt, die seit Jahren für die verbesserte Verkehrsinfrastruktur im Landkreis kämpft. Sichtbares Beispiel dafür die Umgehung der B64 bei Negenborn.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung, vom Auftritt des Arbeiterliederchors der SPD. Mit großer Stimmgewalt wurden Gesangsstücke aus der Geschichte der Arbeiterbewegung vorgetragen.

Vorherige Meldung: Förderkreis Sportanlagen Stadtoldendorf feiert 25-jähriges Bestehen

Nächste Meldung: Kurzbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Ammensen

Alle Meldungen