Zum Inhalt springen
J _ttner-ehausen

4. November 2009: Jüttner besucht Wahlkreis von Sabine Tippelt

Der Fraktionsvorsitzende der SPD Fraktion - Wolfgang Jüttner (MdL) besuchte Sabine Tippelt (MdL) in ihrem Wahlkreis.
Bei seinem Besuch im Wahlkreis von Sabine Tippelt, besuchte Wolfgang Jüttner unter anderem auch die Samtgemeinde Eschershausen. Zahlreiche verschiedene Baustellen hat Eschershausen derzeit zu bieten. Nicht nur die Baustellen waren ein Thema, es ging auch ganz allgemein um den demographischen Wandel, den die Raabestadt verkraften muss. Ebenso waren die zukunftsweisende Schulentwicklung und die Verkehrsinfrastruktur Thema. In Begleitung der Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt, durch deren Initiative die Visite zustande kam, und Jüttners persönlichem Referenten Sven Widuwilt wurden die Gäste im Rathaus von Samtgemeindebürgermeister Friedrich Mönkemeyer willkommen geheißen. Die erste Amtshandlung war der obligatorische Eintrag in das Goldene Buch der Stadt. In der anschließenden Gesprächsrunde, in der Mönkemeyer die derzeitigen Situation sowie die vielschichtigen Probleme der Stadt und der Samtgemeinde. Die SPD Politiker Paul Rahmann (Fraktionssprecher im Samtgemeinderat), August-Wilhelm Ritterbusch (Fraktionssprecher im Stadtrat) und der Kreistagsabgeordnete Wolfgang Rahmann nahmen ebenfalls an dem Gespräch teil.
Jüttner Besuch in Eschershausen
In Begleitung der Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt, durch deren Initiative die Visite zustande kam, und Jüttners persönlichem Referenten Sven Widuwilt wurden die Gäste im Rathaus von Samtgemeindebürgermeister Friedrich Mönkemeyer willkommen geheißen. Die erste Amtshandlung war der obligatorische Eintrag in das Goldene Buch der Stadt. In der anschließenden Gesprächsrunde, in der Mönkemeyer die derzeitigen Situation sowie die vielschichtigen Probleme der Stadt und der Samtgemeinde. Die SPD Politiker Paul Rahmann (Fraktionssprecher im Samtgemeinderat), August-Wilhelm Ritterbusch (Fraktionssprecher im Stadtrat) und der Kreistagsabgeordnete Wolfgang Rahmann nahmen ebenfalls an dem Gespräch teil. Mit der Überreichung eines kleinen Erinnerungsgeschenkes und nach einem gemeinsamen Mittagessen verabschiedeten sich Gäste und Gastgeber mit gegenseitigem Dank für den informativen Besuch.

Vorherige Meldung: Dumpinglöhne und Leiharbeit

Nächste Meldung: AsF Vorstandswahlen

Alle Meldungen