Zum Inhalt springen
Modder1 Foto: Sabine Tippelt

4. November 2013: Johanne Modder zu Besuch im Landkreis Holzminden

Die Fraktionsvorsitzende der SPD im Niedersächsischen Landtag besucht zusammen mit der heimischen Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt (SPD) die Johannes-Falk-Schule
Modder2 Foto: Sabine Tippelt

Seit einiger Zeit läuft das Inklusionsprojekt an der Johannes-Falk-Schule in Holzminden. Die Zusammenarbeit zwischen dem Ergotherapeuten-Team von Steffen Weidenhaupt und der Hauptschule Holzminden hat bereits gute Erfolge erzielt, doch nun droht dem Projekt das Aus, da die Weiterfinanzierung ungeklärt ist. um dieses Problem zu lösen fanden sich am Montag die namhaften Gäste in der Schule ein.

Was dabei herauskam ist durchweg als positiv zu bewerten. So sicherte Rainer Langeheine von der Landesschulbehörde zu, dass er versuchen will einen Schulversuch zu initiieren, denn was in Holzminden erfolgreich läuft könne gut sein für Schulen im ganzen Land. Einer Weiterführung des Projektes stünde dann nichts mehr im Weg. Der Antrag soll nun so schnell wie möglich dem Kultusministerium gestellt werden. Sowohl für Sabine Tippelt, als auch für Johanne Modder ist klar, dass das Projekt unbedingt fortgeführt werden muss, da die Unterstützung benachteiligter Kinder von großer Wichtigkeit ist.

Vorherige Meldung: Sabine Tippelt besucht IG Metall Mitgliederehrung in Buchhagen

Nächste Meldung: ACE überprüft Zebrastreifen in Holzminden

Alle Meldungen