Zum Inhalt springen
Ipa Niedersachsen 3
Bei der Scheckübergabe: Angela Schürzeberg, Volker Scholz, Birgit Dewenter, Karl-Heinz Thiemann und Sabine Tippelt (v.l.n.r.)

15. Juli 2012: IPA Niedersachsen Tour macht Halt in Fürstenberg

Die „IPA Niedersachsen Tour 2012“ stattete am Sonntag der Stadt Fürstenberg und dem Landkreis Holzminden einen Besuch ab. Die von der International Police Association durchgeführte Radtour, findet bereits zum 25. mal statt. Das eingenommene und gespendete Geld geht an die Deutsche Kinderkrebshilfe.
Ipa Niedersachsen 2
Viele sportbegeisterte Fürstenberger bereiteten den Fahrern einen herzlichen Empfang

Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Leiter der IPA Verbindungsstelle in Osnabrück, Karl – Heinz Thiemann in Fürstenberg drei Spendenschecks entgegennehmen. Der Landkreis Holzminden, die Porzellanmanufaktur Fürstenberg und die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt überreichten Thiemann jeweils einen Scheck. Insgesamt kann sich die Deutsche Kinderkrebshilfe über Spenden in Höhe von 600 € freuen. Bei der Scheckübergabe ebenfalls anwesend war Kommissar Volker Scholz. Der Polizist aus Lauenförde nahm bereits zum vierten Mal an der Tour teil. Diesmal jedoch führte die Tour durch seine Heimat und machte sie entsprechend zu etwas besonderem für ihn.

Da sich die Sonne erst bei der Übergabe der Schecks von ihrer guten Seite zeigte und es während der Tour zu stark regnete, musste der Tourplan vorher ein wenig geändert werden. Die zahlreichen Teilnehmern – von denen der jüngste 20 und der älteste über 70 war – ließen sich ihren Spaß an der Fahrt im Sinne der guten Sache davon jedoch nicht verderben.

Sabine Tippelt zeigte sich beeindruckt von der Organisation und den Teilnehmern der Tour. „Das ist außerordentlich beeindruckend, was die IPA jedes Jahr auf die Beine stellt, um Spenden zu sammeln. Da ist es für mich selbstverständlich, meinen Teil für die gute Sache beizutragen.“

Die IPA Niedersachsen Tour wurde erstmals 1988 durchgeführt und führte von Osnabrück nach Oldenburg. Diese in jedem Jahr durchgeführte Veranstaltung mit großem sportlichen Hintergrund, findet inzwischen über die Landesgrenzen hinweg große Anerkennung. Neben dem sportlichen bleibt aber auch der kulturelle Aspekt nicht auf der Strecke. Die jährlich wechselnden Touren und Zielorte sorgen dafür, dass alle Fahrer – besonders diejenigen, die nicht aus Niedersachsen stammen – immer wieder neue Orte und Seiten des Bundeslandes entdecken können.

Vorherige Meldung: Sommerfest des SPD Ortsvereins Holzen

Nächste Meldung: Großes Sportfest beim TuSpo Grünenplan

Alle Meldungen