Sabine Tippelt besucht Kirschblütenfest in der Rühler Schweiz

 
 

Auch in diesem Jahr konnte man zum traditionellen Kirschblütenfest in den Ortschaften Golmbach und Reileifzen trotz kühlem Aprilwetter wieder viele Gäste begrüßen. Darunter neben der heimische Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt, in diesem Jahr auch Niedersachsen Verkehrsminister Olaf Lies sowie die Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller und Johannes Schraps, der Kandidat der SPD, für die kommende Bundestagswahl.

 

Wie in den vergangenen Jahren war in Reileifzen eine farbenfrohe Delegation aus dem fernen Japan zu Gast. Minister Lies nutzte in diesem Zusammenhang die Gelegenheit auf die enge deutsch-japanische Partnerschaft hinzuweisen. Als Zeichen dafür pflanzte Lies gemeinsam mit Generalkonsulin Fumie Maruyama und den japanischen Kirschblütenprinzessinnen Chisato Takeshita und Miyako Okabe in Reileifzen einen Kirschbaum. Anschließend führte der Weg Tippelt und Lies auch noch ins benachbarte Golmbach. Hier gratulierte man der neuen Kirschblütenkönigin Nadine I. herzlich zu ihrem Amt.

Sabine Tippelt sprach im Anschluss von einem wieder einmal toll organisierten Fest in der Rühler Schweiz und sprach allen Beteiligten ein großes Dankeschön aus.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.