Ministerpräsident Stephan Weil zu Besuch in der Samtgemeinde Bodenwerder –Polle

 
 

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt besuchte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „WeilvorOrt“ am Montag die Samtgemeinde Bodenwerder-Polle. Auf dem Plan standen neben einer Betriebsbesichtigung bei Müller Treppenbau in Polle auch ein Besuch im Münchhausen Museum Bodenwerder sowie ein Kaffeetrinken in Bodenwerders Fußgängerzone. Begleitet wurden die beiden dabei unter anderem von Marie-Luise Niegel, der Kandidatin für das Amt der Samtgemeindebürgermeisterin Bodenwerder-Polle und Landrätin Angela Schürzeberg.

 
 

Beim Auftakt Besuch in Polle stand neben einer Führung über das Betriebsgelände ein Gespräch mit Geschäftsführer Marco Müller im Vordergrund. Dieser informierte dabei über die aktuelle Situation, sowie geschichtliche Hintergründe des bereits 150 Jahre alten Familienunternehmens. Der Ministerpräsident zeigte sich beeindruckt über die Entwicklung von einer traditionellen Tischlerei hin zu einem hochtechnisierten, auf Treppenbau spezialisierten Unternehmen und hörte darüber hinaus natürlich gerne, dass eine Erweiterung des Betriebes geplant ist. "Die Auftragslage ist gut und wir wollen unser Unternehmen gern vergrößern", so Marco Müller, der aber auch deutlich macht, dass bis dahin noch einige Hürden zu nehmen sind. Bevor es weiter nach Bodenwerder ins Münchhausen Museum ging nutzte Weil noch die Gelegenheit die beiden Söhne des Geschäftsführers kennenzulernen und erfreute sie mit einer persönlichen Autogrammkarte.  
Höchst unterhaltsam führte anschließend Museumsleiter Koch durch das Münchhausen Museum in Bodenwerder. Neben einem geschichtlichen Rückblick auf das Leben Münchhausens standen selbstverständlich auch die abenteuerlichen Geschichten des „Lügenbaron“ im Mittelpunkt der Führung.  Stephan Weil, zeigte sich sichtlich gutgelaunt und amüsiert von den tollen Ausführungen. Zum Abschluss erhielt der Ministerpräsident dann noch die Gelegenheit sich in das Gästebuch des Museums, sowie das Goldene Buch der Stadt Bodenwerder einzutragen.
Bei der  gutbesuchten Abschlussveranstaltung in Bodenwerders Fußgängerzone, die unter dem Motto „Auf einen Kaffee mit Stephan Weil“ stand, hatten dann die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit ins persönliche Gespräch mit Niedersachsens Ministerpräsidenten zu kommen. Dieser versuchte möglichst für alle ein offenes Ohr zu haben und beantwortete in guter Atmosphäre viele Fragen.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.