Delligsen feiert rauschendes Wochenende – Heimatfest an allen Tagen ein voller Erfolg

 
 

Ausnahmezustand herrschte in Delligsen am kompletten Wochenende. Das Heimatfest begeisterte mit verschiedensten Veranstaltungen von Freitag bis Montag. Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt war dabei an allen Tagen als Gast vor Ort.

 
 

Bereits am Freitag startete die Veranstaltung mit einem Gottesdienst. Auch die Freunde aus den Partnergemeinden Merksplas und Grodzisk in Belgien und Polen waren dort bereits anwesend. Am Samstag dann ein erster Höhepunkt des Festes. Die Mallorca Kultsänger Tim Toupet und Mickie Krause heizten den 2300 Besuchern im restlos ausverkauften Festzelt so richtig ein. Zuvor fanden bereits der Kinderumzug und der Seniorennachmittag statt. Es war also von jung bis alt, für alle das richtige Programm geboten.

 
 

Am Sonntag folgte dann ein weiterer Höhepunkt. Der große Festumzug setzte sich um 14:00 in Bewegung und tausende Besucher jubelten den vielen, aufwendig gestalteten Festwagen zu. Das bunte Treiben sorgte dabei auch diesmal für hervorragende Unterhaltung. Sabine Tippelt zeigte sich dabei beeindruckt von den großen Mühen und der vielen Arbeit, die die Vereine in ihre Festwagen gesteckt haben. „Es ist einfach super zu sehen, was hier wieder einmal geleistet wurde“, so die Landtagsabgeordnete.

Am Montag folgten zum Abschluss das Katerfrühstück im großen Festzelt und der Damenumzug.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.