Sabine Tippelt zu Besuch bei der Jahreshauptversammlung des DRK Delligsen

Drk Delligsen 2016
 
 

Am Freitag besuchte die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt die Jahreshauptversammlung des DRK Delligsen. In ihrem Grußwort hob sie die vielfältigen Aufgaben des DRK in Delligsen hervor und unterstrich die unschätzbare Wichtigkeit für die Allgemeinheit.

 

„Die Palette reicht von der Mitwirkung im Katastrophenschutz oder in der Gefahrenabwehr, wie man heute sagt, über die Erste-Hilfe-Ausbildung, den Rettungsdienst und die Ambulante Pflege, die häusliche Pflege und vieles mehr. Das Deutsche Rote Kreuz ist also auch dann in Delligsen präsent, wenn wir das Rote Kreuz nicht oder nicht sofort sehen“, so Tippelt.

Große Anerkennung sprach Sabine Tippelt der DRK Ortsgruppe für die hervorragende Jugenarbeit aus. „Besonders ansprechen möchte ich hier auch die vorbildliche Jugendarbeit des Deutschen Roten Kreuzes. Sie begeistert Jugendliche für das Ehrenamt und hilft mit, dass Jugendliche sich zu verantwortungsvollen, selbstbewussten und hilfsbereiten, sozial denkenden und sozial handelnden Erwachsenen entwickeln“, so Tippelt weiter.

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.