Jahreshauptversammlung beim TuSpo Grünenplan

Tuspo Preise Jugendkinder
 
 

Volles Haus beim Turn- und Sportverein (TuSpo) Grünenplan e.V. zum Jahresrückblick und Ausblick.

 

Am Freitagabend fanden sich knapp 100 Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung ihres Vereins ein um die sportlichen Erfolge und Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren zu lassen, Teile des Vorstandes neu zu wählen, sowie Mitglieder für jahrzehntelange Vereinstreue und besondere Leistungen zu ehren. Auch wichtige Baumaßnahmen wurden vorgestellt.

Die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt lobte die Vereinsarbeit. „Ich bin überwältigt von der großen Teilnehmerzahl. Die Vereine leben von ihren Mitgliedern. In dieser Hinsicht sind wir hier im Flecken Delligsen hervorragend aufgestellt“, sagte sie.

Seitens des Landes erfährt der Sport zusätzlich eine hohe Wertschätzung durch das Sportfördergesetz. Dieses garantiert dem Landessportbund (LSB) jährlich Zuwendungen in Höhe von rund 32 Millionen Euro.

Darüber hinaus erhält der LSB am Ende eines Jahres 25 % von den Mehreinnahmen aus den Glücksspielabgaben als Finanzhilfe - 2013 waren das rund 2,3 Millionen Euro. Die Zahlen für 2014 sind noch nicht ermittelt.

Die Mittel fließen vor allem in Maßnahmen des Breitensports (u. a. Übungsleiterbezuschussung), des Leistungssports, der Lehrarbeit (Aus- und Fortbildung der sportfachlichen Mitarbeiter), in die Förderung des Vereinssportstättenbaus (Neubau-, Erweiterungs-, Instandsetzungsmaßnahmen), in den Betrieb und die Unterhaltung der Akademie des Sports und anderer Sportlehrstätten sowie in die Finanzierung der Sporthilfe.

Bewusst hat die Landesregierung die Sportförderung in die Hand der Sportselbstverwaltung gegeben. Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport legt im Einvernehmen mit der Sportorganisation Förderschwerpunkte fest.

Dieses partnerschaftliche System hat sich in der Vergangenheit bewährt und soll so fortgeführt werden.

Seit 2014 soll zudem mit den Sportverbänden und Kommunen jährlich ein „Tag des Sports" veranstaltet werden, der mit 150.000 Euro gefördert wird.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.