43. Kreisschützentag in Buchhagen

Tippelt Sabine 960
 
 

Im Gasthaus Mittendorf fand am vergangenen Samstag der bereits 43.Kreisschützentag statt. Zum ersten Mal in der Geschichte des Schützenvereins Hehlen-Daspe ging der Sieg an ein Mitglied dieses Vereins. So konnte sich Markus Schütte hauchdünn vor Jan Borchers und Horst Kohlenberg durchsetzen. Die Standarte des Kreisschützenverbandes Holzminden geht damit in diesem Jahr ins Schützenhaus Daspe.

 

Unter den vielen Gästen, die zu diesem feierlichen Anlass in Buchhagen erschienen waren, befand sich auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt. Ihr wurde die Ehre zuteil, als Vertreterin von Landrätin Angela Schürzeberg den Pokal des Landkreieses Holzminden an den Sportschützenclub Eschershausen zu überreichen.

In ihrem Grußwort würdigte Tippelt die besondere kulturelle Bedeutung des Schützenwesens und hob die Mitmenschlichkeit und das breitgefächerte soziale Engagement hervor, das für viele Menschen ein Stück Heimat bedeutet. Außerdem fand sie Lob für das große ehrenamtliche Engagement, welches von den Schützen in ihren Vereinen betrieben wird. „ Immer wieder müssen sich Vereinsmitglieder bereitfinden Zeit und Kraft für die Belange ihres Vereins und ehrenamtliche Jugendarbeit zu investieren. Ich möchte deshalb allen, die sich in den Vereinen einsetzen, meinen herzlichen Dank für ihr Engagement aussprechen.“, so Tippelt abschließend.

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.