Sabine Tippelt zu Besuch beim Stadtoldendorfer Stadtfest

Stadtfest
 
 

Für eine volle Stadtoldendorfer Innenstadt sorgte am vergangenen Sonntag das unter dem Motto „Vereinte Vielfalt“ in dieser Form erstmals von Stadt und Gewerbeverein ausgerichtete Stadtfest. Über 40 Vereine nahmen an der Premiere teil und zeigten eindrucksvoll wie vielfältig und aktiv die Vereinslandschaft in Stadtoldendorf aufgestellt ist.

 

Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt besuchte das Fest und zeigte sich sichtlich begeistert von den vielen  Vorführungen und der guten Atmosphäre.

Neben Schießversuchen beim Schützenverein und Torwandschießen mit den Fußballern, gehörten am Nachmittag auch Theateraufführungen zum Programm und sorgten für gute Unterhaltung bei allen Besuchern. Darüber hinaus begeisterten beispielsweise  die Tanz-Tiger des TV 87 und die Mitglieder des örtlichen Fitnessstudios das Publikum auf dem Marktplatz mit ihren Vorführungen. Neben den vielen Vereinen die sich in der Stadt präsentierten und das Fest zu einem tollen Erfolg machten, hatten auch die Stadtoldendorfer  Geschäfte geöffnet  und rundeten die gelungene Veranstaltung damit ab.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.