Freiwillige Feuerwehr Holzen begeht 140-jähriges Jubiläum

140-ffw-holzen
 
 

Am vergangenen Samstag beging die FFW Holzen mit einem feierlichen Akt ihr 140 – jähriges Bestehen. Zu Gast bei der Veranstaltung auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt, die die Gelegenheit nutzte in ihrem Grußwort Dank und Lob für diese lange Zeit der ehrenamtlichen Arbeit unter Einsatz der eigenen Gesundheit auszusprechen.

 

Gleich zu Beginn untermauerte Sabine Tippelt, die enorme Wichtigkeit von Feuerwehren, die ein unverzichtbarer Teil der Gemeinschaft sind und in ganz bedeutender Weise zum Zusammenhalt eines Ortes beitragen. Außerdem ging die SPD-Politikerin auf den positiven Trend, den der neuste Jahresbericht der Feuerwehren wiederspiegelt. Aus diesem geht hervor, dass die Entwicklung der Mitglieder zahlen wieder leicht positiv ist. Besonders bemerkenswert ist hierbei die Tatsache, dass sich die Zahl der Kinderfeuerwehren innerhalb von 3 Jahren mehr als verdoppelt hat. Dies darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass auf Grund des demographischen Wandels große Aufgaben auf alle ehrenamtlichen Organisationen zukommen, eingeschlossen hier auch die Freiwilligen Feuerwehren. In Holzen, so bescheinigte Tippelt, habe man eine lebendige und aktive Feuerwehrgemeinschaft, von der man sich nur wünschen könne, dass es noch lange so hervorragend weitergeht.

Neben dem Ausbau von Jugend- und Kinderfeuerwehren ist es wichtig, dass der private Arbeitgeber  das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter noch besser akzeptiert, damit im Ernstfall auch genügend Kräfte zur Verfügung stehen, so Tippelt weiter. Zukünftiges Ziel muss auch  eine noch bessere Kooperation und Unterstützung im Bereich von Lehrgängen, Nachwuchsgewinnung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sein. Darüber hinaus muss die Politik aber auch gewährleisten, dass die Trainings- und Schulungsbedingungen optimal sind, um das hohe Niveau unserer Feuerwehren zu sichern.

Abschließend sprach Sabine Tippelt allen Kameradinnen und Kameraden ein gr0ßes und herzliches Dankeschön für fast eineinhalb Jahrhunderte ehrenamtlichen Dienst zum Wohl der Allgemeinheit aus und wünschte Allen ein fröhliches Fest.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.