Jahreshauptversammlung des SPD – Ortsvereins Boffzen / Brigitta Waske für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Spd-boffzen
 
 

Im Rahmen der alljährlichen Jahreshauptversammlung wurde am vergangenen Samstag Brigitta Waske für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Diesen Anlass nutzte die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt für eine kleine Danksagung.

 

Gleich zu Beginn macht Tippelt hierbei deutlich welch enorme Wichtigkeit für die Region Brigitta Waskes Parteizugehörigkeit in ihren Augen hat „für die Menschen in unserer Region und für uns, war und ist es ein Glücksfall. Gitta hat wie kaum jemand anderes die sozialdemokratische Arbeit im Landkreis vorangetrieben und gefördert. Ob als Vorsitzende des Ortsvereins Boffzen, als Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat oder als stellvertretende Bürgermeisterin. Sie hat sich besonders um die Belange der Menschen in der Samtgemeinde Boffzen verdient gemacht“. Auch den Einsatz für die AsF hob Tippelt hervor und unterstrich, dass Waske hier seit 1997 zu den treibenden Kräften gehört. „Ihr Einsatz für die Rechte, Interessen und Zukunft von Frauen in Gesellschaft, Politik und Familie ist herausragend“, so Tippelt weiter. Außerdem richtete Sabine Tippelt die Hoffnung an Waske, dass diese noch möglichst lange in der aktiven Politik tätig bleibe, denn „ Dein Rat und Deine Taten werden mehr denn je benötigt“.

Abschließend blickte die Landtagsabgeordnete noch auf eine Jahr rot-grüne Regierung in Hannover und zog hierzu eine durchweg positive Bilanz.
 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.