Jahreshauptversammlung beim Motorsportclub Delligsen

Jhv-msc-2014
 
 

 

Der MSC Delligsen lud am vergangenen Freitag zur alljährlichen Jahreshauptversammlung. Neben Vorstandswahlen, bei denen Helmut Walther als zweiter Vorsitzender und Achim Wenzel als Touristikleiter bestätigt, sowie Stefan Rott als neuer Schatzmeister gewählt wurden, ging es auch um die aktuelle Situation beim ADAC und die Entwicklung der Mitgliederzahlen beim MSC. Der Vorsitzende Detlef Beyer konnte mit Freude mitteilen, dass der Verein im vergangenen Jahr trotz einiger Austritte insgesamt 16 neue Mitglieder aufnehmen konnte und somit also größer geworden ist.

Unter den Gästen der Veranstaltung auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD), die in ihrem Grußwort zunächst die Wichtigkeit des MSC Delligsen für die Region hervorhob und die Erfolge, die den Namen Delligsen zu einem Begriff unter Motorsportfreunden in ganz Deutschland gemacht haben besonders lobte. Auch der Bereich der Nachwuchsarbeit fand große Wertschätzung. „Wenn ich vom MSC in der Zeitung lese, dann freue ich mich immer ganz besonders darüber, so viele Jugendliche zu sehen, die sich mit Spaß und Energie für den Motorsport begeistern. Nachwuchsarbeit ist der Schlüssel für erfolgreiche und langfristig denkende Vereine“, so Tippelt weiter. Das der Verein ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Delligsen ist, wird besonders bei Veranstaltungen wie dem „Delligser Oldtimer-Trecker-Treffen“ oder der Aufstellung des Festumzugs auf dem Heimatfest deutlich. Für das große ehrenamtliche Engagement welches bei derartigen Veranstaltungen, aber auch sonst in der täglichen Vereinsarbeit geleistet wird gab es von Sabine Tippelt abschließend noch ein herzliches Dankeschön, verbunden mit der Hoffnung, dass der MSC noch lange so erfolgreich weitergeführt wird.

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.