Kranzniederlegung am Holzener Mahnmal

Holzen-2
 
 

 

Am vergangenen Freitag wurde in Holzen der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Unter den rund 60 Gästen der Gedenkveranstaltung auch die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD), die der Veranstaltung eine große Wichtigkeit zukommen lässt, da die grausamen Verbrechen der Nationalsozialisten niemals in Vergessenheit geraten dürfen.

Bereits zum 13. Mal fand die Veranstaltung, die im Speziellen den Opfern der Lager Holzen und Lenne Ehre erweisen soll statt. Neben Kreis- und Gemeindevertretern legten verschiedene Verbände und Institutionen zum Abschluss der Gedenkfeier Kränze am Mahnmal ab. Im Anschluss an die Kranzniederlegung gab es im Dorfgemeinschaftshaus Holzen dann bei Kaffee und Kuchen noch die Möglichkeit zur theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema Nationalsozialismus. So referierte Dr. Dirk Bode über die wiederaufgetauchten Aufzeichnungen von Armand Roux, dem ehemaligen französischen Häftlingsarzt im KZ Holzen.
 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.