Sommerfest OV Holzen

Sommerfest Holzen 2011
 

Auch in diesem Jahr nahm die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt wieder am alljährlichen Sommerfest der SPD in Holzen teil. Begleitet wurde Sabine Tippelt von der Landratskandidatin Angela Schürzeberg.

Nachdem Ortsvereinsvorsitzender Ortwin Prasse die Anwesenden begrüßt hatte, übernahm die Unterbezirksvorsitzende des UB Holzminden und Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt als Erste das Wort und rief insbesondere dazu auf, am 11. September zur Wahl zu gehen und den SPD Kandidatinnen und Kandidaten in der Gemeinde und im Kreis ihre Stimme zu geben. Einen Schwerpunkt legte sie auf die Landratswahl und überließ es dann der SPD Kandidatin Angela Schürzeberg, ihre Positionen und die Positionen im Kreis darzustellen. Angela Schürzeberg gab einen programmatischen Überblick mit den Stichworten „Es lohnt sich hier zu leben“, „Gute Bildung Nah“ und „Wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis Holzminden“.

Anschließend überbrachte der Samtgemeindeverbandsvorsitzende Andreas Fischer die besten Grüße aus dem Samtgemeindeverband und dankte dem Ortsverein Holzen für die hervorragend organisierte Veranstaltung. Auch er rief dazu auf, am 11. September seine Stimme zu nutzen und zur Wahl zu gehen. "Bitte sorgt dafür, dass wir mit der neuen Wahlperiode wieder verlässliche Politik mit einer deutlichen sozialdemokratischen Mehrheit im Kreistag bekommen“, so Fischer.


Bei Kaffe und Kuchen, sowie Würstchen und kühlen Getränken verbrachten die Teilnehmer einen schönen Nachmittag mit guten Gesprächen.
 

Sommerfest Holzen 2011
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.