Mitgliederversammlung SoVD Delligsen

Sovd-jhv
 

Die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt nahm an der diesjährigen Mitgliederversammlung des SoVD Delligsen teil.Auch der stellvertretender Kreisvorsitzender Detlef Schomburg überbrachte die herzlichsten Grüße des SoVD Kreis Holzminden, und lud alle Mitglieder zum Tag der Sozialberatung in die neue Geschäftsstelle nach Holzminden ein

Sabine Tippelt stellte in ihrer Rede die soziale Stellung des SoVD in den Vordergrund und bedankte sich für die Arbeit am Zusammenhalt der Gesellschaft, die für den Sozialverband unermesslich ist. In Ihrer Ausführung machte sie keinen Hehl daraus, dass es bei den Reformen immer wieder Gerechtigkeitsdefizite gäbe und damit die hochaktuelle Arbeit des SoVD gebraucht wird, für große Reformen im Geist von Solidarität und Mitmenschlichkeit.

 

Sovd-jhv

Unter anderem wurden bei der Mitgliederversammlung auch Ehrungen durchgeführt.

Für 10 Jahre Treue und Verbundenheit zum SoVD wurden
Heidemarie Hanisch, Monika Lieberwirth, Bodo Hage und Martin Bleß geehrt.
Für 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand erhielten
Elke Syma, Helga Ibscher und Karl Gattermann
die Ehrenbrosche mit der Zahl 5 Ehrennadel mit der Zahl 5.
215 Mitglieder gehören zurzeit dem Ortverband Delligsen an.
 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.