16. Juni 2009 Sabine Tippelt überreicht Unterschriften an Claus-Peter Poppe

Tippelt-poppe-unterschrift1
 

Sabine Tippelt überreicht in Hannover Unterschriftenlisten des Campe Gymnasiums in Holzminden.

Mit den Überschriften „Schülermassenhaltung ist verboten“ und „Gegen die Klassenzusammenlegung“ haben Schüler und Elternvertreter insgesamt rund 650 Unterschriften gesammelt. Die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt überreichte in Hannover jetzt die Unterschriften Listen des Campe-Gymnasiums Holzminden an den Vorsitzenden des Kultusausschusses, Claus-Peter Poppe.

Hintergrund der Aktion war der sogenannte Klassenbildungserlass, der ab sofort den Schulen „ermöglicht“, nach jedem Schuljahr die Klassen neu zusammenzusetzen, um damit ‚frühzeitig‘ und flexibel auf sich ändernde Schülerzahlen reagieren zu können. Dieses muss durch die Schulen jedoch genau so umgesetzt werden, weil die Landesregierung einschlägig fordert, dass die Schülerzahlen pro Klasse auf 32 – in Klasse fünf sogar auf 34 – angehoben werde.

In einer Pressemitteilung bezieht die Landtagsabgeordnete Stellung: „Die Landesregierung weiß gar nicht, was sie mit diesen und weiteren Erlassen in den Schulen anrichtet. Ich bin froh darüber, dass sich die Schüler aber auch die Eltern des Holzmindener Campe-Gymnasiums dagegen zur Wehr setzen. Es ist für mich vorstellbar, Klassengrößen von bis zu 34 Schülern zu fordern, gleichzeitig aber zu wissen, dass die Kapazität der Räume des Campe-Gymnasiums und deren Ausstattungen lediglich für 27 Personen genügen. Neben der offensichtlich unbedachten Kapazitätsproblematik ist diese Maßnahme eine starke, zusätzliche Belastung für die Lehrkräfte und die Schüler.“

Nicht nur würden die Schülerklassen auseinander gerissen, auch sei eine individuelle Zuwendung an jeden Schüler durch die Lehrkraft bei solchen Klassengrößen nicht mehr vernünftig zu gewährleisten. Die von der Landesregierung versprochene Verkleinerung von Klassen rücke damit in weite Ferne. Die Proteste der letzten Wochen hätte allerorts gezeigt, dass die Bildungspolitik der Landesregierung gegen den Willen der Eltern, Schüler sowie Lehrkräfte durchgesetzt werden solle.

Am Montag übernahm die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt die Unterschriften des Campe-Gymnasiums und übergab diese am Rande des Plenums an Claus-Peter Poppe (MdL).

Tippelt-poppe-unterschrift1
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.