Kommunalpolitiker informieren sich über Entwicklung im Lennetal

Kirchbraks Bürgermeister Wilhelm Brennecke, einige Ratsfrauen und die SPD-Landtagskandidatin Sabine Tippelt gaben sich sportlich und durchradelten das Lennetal von Bodenwerder nach Eschershausen.

Kirchbrak 1

Der erste Stopp führte sie zur Firma Amco (130 Mitarbeitende) in Kirchbrak. Durch die Betriebsleitung Herrn Fischer und Frau Steinhoff wurden die Produktionsprozesse vorgestellt. Das Unternehmen bewegt sich im internationalen Wettbewerb. Die hohe Qualität der Produkte und die Leistungsstärke der Mitarbeitenden sichern dem Unternehmen eine gute Marktstellung und eine Zufrieden stellende Auftragslage. Die Landtagskandidatin war von der enormen Produktionsvielfalt des holzverarbeitenden Betriebes beeindruckt.
Anschließend konnten sich die Kommunalpolitikerinnen mit dem Bürgermeister davon überzeugen, dass der vor einem Jahr eingeweihte Lenne-Freizeitweg mit Draisinen-Strecke hervorragend in das Tourismuskonzept der Region passt und viele Besucherinnen und Besucher anlockt.
Der zweite Stopp wurde am Kulturbahnhof in Osterbrak gemacht. Das Café, in der äußeren Form einer historischen Eisenbahn, steht kurz vor der Vollendung. Eine attraktive Kletterwand, eine Bogenschießanlage sowie eine Vielzahl von Spaßrädern bieten den Gästen ein interessantes Unterhaltungsprogramm.

Kirchbrak 2

In einem Schlussgespräch informierte der Bürgermeister die Politikerinnen über die seit dem 03.09.07 laufende Nachmittagsbetreuung von Schul- und Kindergartenkindern in Kirchbraks Dorfgemeinschaftshaus. Die Betreuungskräfte arbeiten ehrenamtlich, der Mittagstisch erfreut sich großer Beliebtheit. So können auch in Kirchbrak die Eltern Familie und Beruf gut miteinander in Einklang bringen.