Sabine Tippelt besucht viertes kreisweites interkulturelles Frauentreffen

Frauentreffen Delligsen
 
 

Fröhlich und bunt feierte man auch in diesem Jahr das kreisweite interkulturelle Frauentreffen. Ausrichter waren das Kontaktcafe Delligsen und das Gleichstellungsbüro des Landkreises Holzminden. Rund 70 Frauen aus allen Regionen des Landkreises Holzminden konnten Anette Allruth, Gleichstellungsbeauftragte im Flecken Delligsen und ihre Kollegin aus Holzminden Sigrun Brünig in der Oberschule Delligsen begrüßen.

 

Ein tolles und abwechslungsreiches Programm hatten die Frauen vom Kontaktcafe auf die Beine gestellt. Den Anfang machte hierbei die Gruppe von Ilona Glenewinkel aus der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle mit einem auflockernden Motivationstanz im Forum der Oberschule. Bevor es mit dem gemeinsamen Essen etwas ruhiger wurde, weckte Jessilyn Hebestadt mit einem lateinamerikanischen Lied bei den Beteiligten die Begeisterung für Zumba.

Im Anschluss stand in der Schulmensa der gemeinsame Austausch im Mittelpunkt. Die Teilnehmerinnen hatten dazu Köstlichkeiten aus allerlei Ländern vorbereitet. Im weiteren Verlauf wurde man auch künstlerisch aktiv. Alle Frauen hat auf einer Leinwand die Gelegenheit ihren Namen und ihre Herkunft in eine vorgezeichnete Blüte einzutragen.

Sabine Tippelt zeigte sich im Anschluss begeistert von der tollen Veranstaltung und hoch erfreut über den großen Zuspruch aus dem ganzen Kreisgebiet.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.