9. Klasse der Oberschule Delligsen zum Planspiel im Niedersächsischen Landtag – wichtige Anträge zu Schule, Bildung und Inklusion

Foto Planspiel Landtag2014
 
 

Zum Planspiel „Abgeordnete(r) für einen Tag“, der SPD-Landtagsfraktion am 28.07.2014 im Landtag die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt:

 

„Das Planspiel zeigt mir als langjähriger Abgeordneten, dass Demokratie junge Menschen viel intensiver erreicht, als uns das oft vermittelt wird. Das Interesse der Schülerinnen und Schüler aus Delligsen war riesig. Wir haben einen eindrucksvollen Tag miteinander verbracht“, erklärt dazu die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt. Aus Delligsen war die 9. Klasse der dortigen Oberschule mit ihrer Lehrerin zum diesjährigen Planspiel angereist.

Nach der Begrüßung durch die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Renate Geuter haben sich die Gruppen in Fraktionen organisiert und als Parlamentarier für einen Tag gemeinsam überlegt, diskutiert, verhandelt und Anträge beschlossen, die am Nachmittag im Plenum des Landtages diskutiert worden sind.

„Mehr Eigenverantwortlichkeit für Schülerinnen und Schüler an den Schulen – eigenverantwortliche Schule braucht verantwortliche Schülerinnen und Schüler“, „Schule besser für alle“, „Inklusion nicht zum Nachteil der Lernstarken“ und „Netzausbau für die Zukunft – Netzausbau für Niedersachsen“ waren die Anträge der Fraktionen Schule für Bildung/SfB, der JUFFIS, der Partei für Gleichstellung und Integration (PGI) und der NERDS ( Netz-Entwicklungs-Richtungsgruppe für Demokratie und Soziales).

„Diese Anträge, die sehr detailliert und fundiert geschrieben waren, haben mir als langjähriger Parlamentarierin deutlich vor Augen geführt, wie wichtig es ist, dass Regierungskoalition und Rot-Grüne Landesregierung heute und in den nächsten Jahren fast eine Milliarde Euro für die Zukunftsoffensive Bildung ausgeben“, sagt dazu die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt.

Am Planspiel „Abgeordneter für einen Tag“ der SPD-Landtagsfraktion haben wieder 70 Jugendliche aus ganz Niedersachsen teilgenommen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.