Sabine Tippelt besucht 60-jähriges Jubiläum der Bürgerschützengilde Lenne e.V

Frauotto-schuetzengilde-lenne
 
 

Zusammen mit vielen Gästen feierte die Bürgerschützengilde Lenne e.V am vergangenen Wochenende ihr 60-jähriges Bestehen. Am Samstag wurde zu einem Festabend mit Musik und Tanz geladen, während am Sonntag ein ausgiebiges Karterfrühstück folgte. Ganz zur Freude der 1.Vorsitzenden Beate Otto und aller Vereinsmitglieder kam ein ganzer Bus mit Schützen des befreundeten Schützenvereins aus Lenne im Sauerland zum Feiern vorbei und auch die SPD – Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt besuchte die Feierlichkeiten und nutzte die Gelegenheit ihre persönlichen Glückwünsche zum Jubiläum zu überbringen.

 
Schuetzengilde-lenne
 

Sabine Tippelt würdigte hierbei neben der Treffsicherheit und den sportlichen Erfolgen des Vereins im Besonderen die Geselligkeit und das fröhliche Miteinander, dass der Verein seit nunmehr  60 Jahre lebt. Außerdem unterstrich sie die Wichtigkeit der Schützinnen und Schützen „Sie gehören untrennbar zum kulturellen und sportlichen Leben in unserem Landkreis“, so Tippelt. Des Weiteren würdigte sie die immense ehrenamtliche Arbeit die hinter einem Verein wie der Schützengilde Lenne steht. Denn neben allem Spaß und aller Geselligkeit darf man nicht vergessen, dass ein eigenes Schützenhaus gepflegt werden muss an dem es immer wieder Dinge umzubauen oder in Stand zu setzen gibt. Weiter führte sie aus, dass sie von den Rufen nach Verboten oder strengeren Auflagen im Umgang mit Waffen gerade im Bezug auf Schützenvereine nichts hält, denn letztendlich ist der Mensch verantwortlich dafür, wie er mit einer Waffe umgeht und gerade Schützenvereine leben den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Waffen vor.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.