Sabine Tippelt besucht das Kirschblütenfest in der Rühler Schweiz

Kirschbl _tenfest-2014-3
 

Die japanische Kirschblütenprinzessin zusammen mit Lisa I.

 

Am vergangenen Sonntag fand in den Orten Golmbach, Reileifzen und Rühle das alljährliche Kirschblütenfest statt. Neben der Krönung der neuen Kirschblütenkönigin Lisa I. wurde den Besuchern auch in diesem Jahr in den drei Orten der Rühler Schweiz wieder viel geboten.

 
Kirschbl _tenfest-2014
 

Die japanische Kirschblütenprinzessin mit Gerahard Troitzsch bei der Baumpflanzung in Reileifzen

Den Beginn machte wie immer Golmbach, hier wurde Lisa Meierkord zu „Lisa I.“ gekürt und pflanzte anschließend einen Kirschbaum. Der Versuch sich den Besuchern danach noch hoch zu Ross zu präsentieren scheiterte leider, da das Pferd auf Grund der Besuchermassen zu nervös war.

Auch nach Reileifzen zog es wieder viele Gäste. Neben der diesjährigen japanischen Kirschblütenprinzessin Aina und ihrer Begleiterin konnte der Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins, Gerhard Troitzsch, den stellvertretenden Botschafter Takayuki Miayashita aus Berlin, sowie den japanischen Konsul Yasushi Fukagawa aus Hamburg begrüßen. Ein großes Mittelalterlager der Weserfalken des Castrum Everstein, eine Trecker-Oldtimerparade, zahlreiche Stände, sowie eine Jagdhundvorführung rundeten das tolle Programm ab und ließen bei den Besuchern keine Langeweile aufkommen.
 

 
Kirschbl _tenfest-2014-2
 

Der Start der "Flotte Weser" in Reileifzen

Auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD) besuchte Reileifzen und zeigte sich beeindruckt von der tollen Dorfgemeinschaft, die jedes Jahr aufs Neue dieses herausragende Fest auf die Beine stellt. Später begleitete Sie dann, zusammen mit den japanischen Gästen und der heimischen Kirschblütenkönigin, die Flotte Weser bei ihrer Eröffnungsfahrt nach Rühle. Auch hier wurde zeitgleich mit vielen Ständen das Kirschblütenfest an der Weserterasse gefeiert.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.