Sabine Tippelt besucht Jahreshauptversammlung der FFW Grünenplan

Jhv-ffw-gp-2014
 

Der Musikzug der FFW Grünenplan

 

 

Am Samstag fand in Grünenplan die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr statt. Unter den Gästen auch die heimische Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt (SPD), die den Anlass für ein kleines Grußwort nutzte.
 

Zunächst ging sie hierbei auf die Wichtigkeit freiwilliger Feuerwehren in unserer Gesellschaft ein „Für mich sind Feuerwehren ein unverzichtbarer Teil der Gemeinschaft. Sie gehören genauso selbstverständlich zu jedem Ort wie eine Schule, ein Sportplatz oder ein Bäcker.“, so Tippelt. Weiter lobte sie die tolle Kameradschaft, so wurde zum Beispiel im vergangenen Jahr in Eigenleistung der FFW Grünenplan ein Mannschaftswagen in einen Einsatzleitwagen umgebaut. Besonders erwähnenswert fand Sabine Tippelt auch den ersten Platz der Wettkampftruppe bei den Hilspokalwettkämpfen, dies sei ein Beweis, wie gut die FFW Grünenplan aufgestellt ist. Auch der Musikzug, der durch viele Ständchen für Kameradinnen und Kameraden, beispielsweise an Geburtstagen, einen großen Anteil zur Kameradschaftspflege beiträgt fand selbstverständlich positive Erwähnung. Bei allem positiven dürfe man insgesamt aber nicht vergessen, dass Freiwillige Feuerwehren in Niedersachsen durchaus mit Sorge betrachtet werden müssen, da wie auch in anderen Vereinen, die Mitgliederzahlen insgesamt rückläufig sind. Hier muss dafür gekämpft werden, den Nachwuchs davon zu überzeugen, dass es sich lohnt mitzumachen und zum Wohl der Gemeinschaft beizutragen. Abschließend sprach Tippelt allen Anwesenden noch ein großes Dankeschön für die unermüdliche ehrenamtliche Arbeit aus und versprach immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Kameradinnen und Kameraden zu haben.

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.