60 Jahre Raabestädter Blaskapelle

Raabest _dter
 
 

 

Am Sonntag feierte die Raabestädter Blaskapelle ihr 60-jähriges Bestehen. Unter den zahlreichen Gästen der Jubiläumsveranstaltung auch die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt, die den feierlichen Anlass nutzte um den „Raabestädtern“ persönliche Glückwünsche zu überbringen.
 

In ihrem Grußwort machte Tippelt zunächst deutlich, wie wichtig Vereine wie das Raabestädter Blasorchester für die Gemeinschaft sind und das speziell dieser Verein in sein sechs Jahrzenten des Bestehens viele Feste und Veranstaltungen mit seinen unzähligen Auftritten bereichert hat. Desweiteren hob die Landtagsabgeordnete hervor, dass der Verein über die Grenzen der Raabestadt eine klingende Visitenkarte und musikalischer Botschafter Eschershausens sei. Außerdem dankte Tippelt allen Mitgliedern der Raabestädter Blaskapelle, die sich im Lauf der vergangenen 60 Jahre für die Musik und die Gemeinschaft engagiert haben. Ein besonderes Dankeschön ging hierbei an Herrn Ryba, der als Gründungsmitglied der Kapelle noch heute aktiv ist und somit schon seit 60 Jahren die Zuhörer mit seiner Musik erfreut. Diese Leistung verdient höchsten Respekt.
 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.