Zentrum für ehrenamtliches Engagement im Landkreis Holzminden eröffnet

Musikschulehol
 
 

Ehrenamtlich
 

Am Dienstag wurde im Lichthof der HAWK in Holzminden das ZEE (Zentrum für ehrenamtliches Engagement) eröffnet. Das ZEE ist eine Einrichtung der Kreisvolkshochschule Holzminden, die in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst Holzminden betrieben wird. Ziel der Einrichtung ist die Förderung und Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit.

Unter den Gästen der Veranstaltung waren auch die SPD Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt und die Landrätin Angela Schürzeberg. Schürzeberg machte in ihrer Rede klar, dass ehrenamtliches Engagement die Ressource für den Landkreis Holzminden und ein wichtiger Baustein für den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft ist. Gerade in Zeiten des demografischen Wandels und gewachsener Anforderungen an das Ehrenamt ist es wichtig ehrenamtliches Engagement zu stärken.

Ruth Happel von der Kreisvolkshochschule gab einen kleinen Einblick in die Aufgaben des ZEE. So soll eine Freiwilligendatenbank aufgebaut werden und den Vereinen Beratung sowie Aus- und Weiterbildung angeboten werde
 

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.