Jahreshauptversammlung Tischtennisverein Varrigsen

 

Auf Einladung des Tischtennisverein Varrigsen - TTV Varrigsen - nahm die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt an der diesjährigen Jahreshauptversammlung teil.

Bei der mit 60 Teilnehmern besuchten Jahreshauptversammlung zeigte sich der Vorsitzende Helmut Schellhammer über den ansteigenden Zuwachs. (104 Mitglieder, 4 Generationen) erfreut.

Helmut Schellhammer ehrte im Namen des Tischtennis-Kreisverbandes Holzminden Schriftführer Wolfgang Mudra für besondere Verdienste um den Tischtennissport mit einer Urkunde und einer silbernen Ehrennadel. Weiterhin verabschiedete er Elke Mudra nach 15 jähriger vorbildlicher Tätigkeit als Jugendbetreuerin (verbunden mit über 700 Trainingstagen).

Ortsvorsteher Hans-Werner Raabe überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung und lobte insbesondere die sportlichen Erfolge der Punktspielmanschaften und bei der Kreismeisterschaft.

Die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt zollte der gut funktionierenden ehrenamtlichen Tätigkeit innerhalb des Vereins großen Respekt.

Grünenplans Ortsbürgermeister Michael Langer zeigte sich beeindruckt von der harmonischen Atmosphäre und der Begeisterung der Varrigser Tischtennisjugend.

Pfarrer Michael Pfau war angetan von der vorbildlichen Art im Umgang mit Jugendlichen
 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.