Veranstaltung zu „Rechtsextremismus in Niedersachsen“ in der Zivildienstschule Ith

Sabine Tippelt besuchte die Veranstaltung der Zivildienstschule Ith zu dem Thema: "Rechtsextremismus in Niedersachsen".


Hierzu erschien im Täglichen Anzeiger Holzminden (TAH):

Ither Gespräche über „Rechts“
Horst Lahmann vom Niedersächsischen Verfassungsschutz ist Referent

Holzen/Ith (nig). Zum Thema „Rechtsextremismus in Niedersachsen“ hatte die Zivildienstschule am Ith einen hochkarätigen Referenten für die Ither Gespräche gewinnen können: Horst Lahmann, zuständig beim Niedersächsischen Verfassungsschutz für die Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit sowie für die Lehrer- und Multiplikatorenbildung. Rund 80 Gäste waren zu den Ither Gesprächen in der Zivildienstschule erschienen.
Horst Lahmann erläuterte die Schwerpunkte des Verfassungsschutzes bei den Themen Links-, Rechts- und Ausländerextremismus. Rechtsextremismus nimmt dabei einen Anteil von rund 85 Prozent ein. Dazu erklärte Lahmann die verschiedenen Arten des Rechtsextremismus, stellte Parteien und Gruppierungen vor, wobei die NPD einen Schwerpunkt bildet.
Vielerorts aber haben sich Subkulturen gebildet, die sich mit bestimmten Symbolen und Kleidungsstücken abgrenzen. Über die Musik, meist aggressive Rockmusik, finden rechtsextreme Gruppierungen Zugang zu Gleichgesinnten. Ein bekanntes Beispiel seien Schulhof-CDs, die zum Beispiel von der NPD unter Schülern verbreitet werden. Auch so genannte Skinheadkonzerte sind keine Einzelfälle. 190 davon habe der Verfassungsschutz im Jahr 2005 allein in Niedersachsen gezählt, gab Horst Lahmann an. Ein weiterer wachsender Verbreitungsweg für rechtsradikale Parolen sei das Internet. Ein Verbot von Parteien und Kameradschaften sei problematisch, führte der Verfassungsschutzexperte schließlich an. Die Gruppierungen nutzten die Möglichkeiten der Demokratie, um Freiheit abzuschaffen.
Eine ausführliche Diskussion schloss sich an den Vortrag an. Dabei interessierten sich die Zuschauer auch für die Arbeit des Verfassungsschutzes. Hans-Rudolf Heise, der durch den Abend führte, bedankte sich schließlich mit einem Präsent bei Horst Lahmann.

Besucher bei der Veranstaltung
Gut besucht war die Zivildienstschule Ith zu dieser Veranstaltung.