"Leben in Neuhaus ist lebens- und liebenswert"

Die Landtagskandidatin der SPD, Sabine Tippelt, besuchte Neuhaus im Solling. Ihre Interessenschwerpunkte bildeten die vorschulische Kinderbetreuung, Grundschule und Tourismus. Ortsbürgermeister Uwe Timmermann und die Leiterinnen der Grundschule und des Kindergartens Neuhaus, Frau Hammerschmidt und Frau Kanzenbach, erläuterten vor Ort die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Kindergarten.

Termin in Neuhaus
Sabine Tippelt mit dem Ortsbürgermeister Uwe Timmermann und der Ratsfrau Maritta Nehb

Beide Institutionen sind in Neuhaus in einem Gebäude zusammengefasst. Diese räumliche Nähe bilde eine ausgezeichnete Plattform, um Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen, gemeinsame Veranstaltungen und Lehrgänge durchzuführen und den Kindern und Eltern ein verlässlicher Begleiter in und für die Zukunft der Kinder zu sein. Derzeitig werden 70 Kinder in den Grundschulklassen 1 bis 4 unterrichtet. Das Kindergartenangebot nehmen 29 Kinder wahr. Über ein Drittel der Kinder nutzen das Langzeitangebot des Kindergartens, die Betreuung zwischen 7:30 und 14 Uhr.
Die Landtagskandidatin Sabine Tippelt und der Ortsbürgermeister Uwe Timmermann sehen in dieser Symbiose zwischen Kindergarten und Grundschule in einem intakten Umfeld ein einmaliges Angebot für junge Familien und wünschen sich auch deren Zuzug nach Neuhaus.
Kein Besuch in Neuhaus, ohne das Thema Tourismus: Sabine Tippelt ließ sich vom Ortsbürgermeister einen Abriss des touristischen Geschehens in Neuhaus und den Sollingortschaften geben. Hierbei kamen Vergangenes und Zukünftiges nicht zu kurz. Zurzeit formiert sich der Touristikbereich in Holzminden und den Sollingortschaften neu. Ausrichtung und Aufgaben werden sich ändern, neue Vertriebswege erkundet und Kooperationen mit anderen, neuen Partnern gesucht.
Beim gemeinsamen Spaziergang durch den Wildpark Neuhaus konnte die Landtagskanidatin viele Eindrücke sammeln. So konnte Sabine Tippelt die Umbauten des Wildparkes in den letzten Jahren, unter anderem das Luchs- und Wolfsgehege, besichtigen und sich vom Ortsbürgermeister über neue mögliche Strukturen und Darstellungsmöglichkeiten des Wildparks informieren lassen. Sabine Tippelt fasste bei der Verabschiedung den Tag mit einem Satz zusammen: „In Neuhaus sind Einwohner und Gäste gleichwohl gut aufgehoben – in schönster Natur ist das Leben in Neuhaus für Jung und Alt lebens- und liebenswert.“