Ministerpräsident Stephan Weil zu Besuch in der BBS Holzminden

 
 

Rund zwei Stunden nahm sich Niedersachsens Ministerpräsident Weil am Mittwoch im Rahmen der „Woche der beruflichen Bildung“, um sich ein Bild über verschiedenste Projekte an der BBS in Holzminden zu machen. Begleitet wurde er dabei unter anderem von der heimischen Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt und der unabhängigen Landratskandidatin Margrit Behrens-Globisch.

 

Schulleiter Andreas Hölzchen startete zunächst mit einem Situationsbericht über die BBS. Neben der aktuellen Situation ging Hölzchen dabei auch auf die Herausforderungen ein. Dazu gehört unter anderem die länderübergreifende Zusammenarbeit mit Höxter. Erstmals wird diese Kooperation aktuell von den Maurern und Bäckern genutzt. Eine positive Entwicklung, bei der aber abzuwarten bleibt, wie es sich weiterentwickelt.

Im Anschluss gehen die Besucher auf einen gemeinsamen Rundgang in der Schule und schauen sich dabei verschiedene Projekte. Unter anderem geht es dabei um die Zertifizierung im Online-Handel, die Erfahrungen mit dem Blended Learning oder den Einsatz von Virtual Reality. Auch der stromerzeugende Fußboden (das Projekt der BBS für die Ideenexpo), wir dem Ministerpräsidenten vorgeführt.

Zum Abschluss folgte dann noch eine halbstündige Fragerunde, in der die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit bekamen, nachzufragen, was ihnen unter den Nägeln brannte.

Schulleiter Andreas Hölzchen startete zunächst mit einem Situationsbericht über die BBS. Neben der aktuellen Situation ging Hölzchen dabei auch auf die Herausforderungen ein. Dazu gehört unter anderem die länderübergreifende Zusammenarbeit mit Höxter. Erstmals wird diese Kooperation aktuell von den Maurern und Bäckern genutzt. Eine positive Entwicklung, bei der aber abzuwarten bleibt, wie es sich weiterentwickelt.

Im Anschluss gehen die Besucher auf einen gemeinsamen Rundgang in der Schule und schauen sich dabei verschiedene Projekte. Unter anderem geht es dabei um die Zertifizierung im Online-Handel, die Erfahrungen mit dem Blended Learning oder den Einsatz von Virtual Reality. Auch der stromerzeugende Fußboden (das Projekt der BBS für die Ideenexpo), wir dem Ministerpräsidenten vorgeführt.

Zum Abschluss folgte dann noch eine halbstündige Fragerunde, in der die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit bekamen, nachzufragen, was ihnen unter den Nägeln brannte.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.