Sabine Tippelt besucht Norddeutschen Campingtag in Celle

 
 

Ich freue mich sehr, dass ich heute den Norddeutschen Campingtag hier in Celle mit eröffnen darf.

 

Zunächst möchte ich Ihnen herzlichste Grüße aus dem Niedersächsischen Landtag, sowie als Vorsitzende des Ausschusses  für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr überbringen.
 
In ganz Deutschland ist der Campingtourismus ein boomender Markt. So stiegen die Campingübernachtungen von 21,5 Millionen im Jahr 2006 auf 29,2 Millionen im Jahr 2015 (Dauercamper sind hier nicht eingerechnet). Dies macht rund 7% der insgesamten touristischen Übernachtungen in Deutschland aus.
 
Auch in Norddeutschland ist dabei in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum zu beobachten. So stiegen beispielsweise die Übernachtungszahlen in Niedersachsen im gleichen Zeitraum von 3 Millionen auf über 4 Millionen.


Gleichzeitig nimmt dabei auch die Zahl an zugelassenen Wohnwagen und Wohnmobilen stetig zu.
Allein diese Zahlen beweisen die immense Wichtigkeit des Camping- und Caravan-Tourismus in ganz Deutschland. Schaut man sich nun an, dass knapp 15% der jährlichen Campingübernachtungen allein auf Niedersachsen entfallen, so wird deutlich, dass der Camping-Tourismus für Niedersachsen (und ganz Norddeutschland eine wichtige Säule der Tourismuswirtschaft ist).
Camping - das ist Urlaub direkt am Puls der Natur! In Niedersachsen bieten Ihnen ausgezeichnete Campingplätze ideale Voraussetzungen. Egal ob Sie lieber mit dem Zelt oder Wohnmobil anreisen, oder am Wasser, im Wald oder in Stadtnähe unterkommen wollen - für jeden Wunsch ist der passende Campingplatz vorhanden.

Mit den Ferienregionen an der Nordsee, sowie weiteren beliebten Tourismusregionen, wie etwa dem Harz, dem Weserbergland oder der Lüneburger Heide haben wir in Niedersachsen viel zu bieten. Es ist sehr schön zu sehen, dass sich diese Regionen bei der Urlaubswahl immer größerer Beliebtheit erfreuen. Unser Ziel muss es sein diesen Trend auch in Zukunft weiterhin positiv zu gestalten und die Attraktivität der Urlaubsregionen weiter zu steigern.

Besonders erfreulich ist, dass den Zahlen für die Übernachtungen zu entnehmen ist, dass neben „einheimischen“ Touristen auch die Nachfrage aus dem Ausland, für die niedersächsischen Tourismusregionen immer größer wird. So gehen heute knapp 10% der Übernachtung auf einem niedersächsischen Campingplatz auf das Konto ausländischer Gäste.

Durch die stetig steigende Nachfrage steht die Campingwirtschaft in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen. Um diesen gerecht zu werden, ist eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Weiterentwicklung von großer Bedeutung.
Wichtig sind hierfür eine noch stärkere Präsenz im Internet, die Teilnahme an Zertifizierungen oder die Sternenklassifizierung, sowie die Konzentration auf bestimmte Zielgruppen.
Hier fallen mir als allererstes Familien mit Kindern ein. Der Campingtourismus ist für diese Zielgruppe eine Möglichkeit einen schönen Urlaub zu verbringen und hat zugleich den Vorteil, dass man unabhängig ist und viel Zeit an der frischen Luft verbringt. Mit unseren Möglichkeiten, wie beispielsweise den Stränden der Nordsee sowie herrlichen Radwegen sind wir dafür bereits hervorragend aufgestellt.
Eine weitere wichtige Zielgruppe sind  die Seniorinnen und Senioren. Vor allem der mobilitätsgerechte Ausbau der Camping-Anlagen muss auch in Anbetracht des demographischen Wandels große Priorität haben.
Wir als Politik sind dabei in der Pflicht die notwendigen Rahmenbedingungen, in enger Zusammenarbeit mit der Tourismuswirtschaft zu erarbeiten und ich kann Ihnen versichern, uns ist die Wichtigkeit des Camping- und Caravan-Tourismus für Norddeutschland bewusst.  
Wir werden daher auch in Zukunft alles Notwendige in die Wege leiten, um ein weiteres Wachstum des Camping-Tourismus zu fördern.

Nun wünsche ich uns allen einen schönen Tag, mit vielen spannenden Vorträgen und Informationen, sowie guten Gesprächen.

 

 

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.